Lehm – schon immer gut!

Lehm ist einer der ältesten Baustoffe der Menschheit und wird schon seit Jahrtausenden verwendet. Heute, in Zeiten steigender ökologischer Verantwortung, umweltschonender Bauweise und des Trends zu gesundem Wohnen, ist Lehmbau aktueller denn je. Das Gemisch aus Ton, Schluff (Feinstsand) und Sand genießt einen hervorragenden Ruf als ökologischer Baustoff, der viele Vorteile gegenüber anderen Materialien vorweist. Zu seinen Eigenschaften zählt, z.B. die Regulierung der Raumfeuchte oder die Bindung von Schadstoffen und Gerüchen. Außerdem ist er sehr gut für Allergiker geeignet.

Seminar

Lehmziegel vereinen den Charme des Alten mit den Ansprüchen von heute. Sie sind holzkonservierend, feuchtigkeitsregulierend, schalldämmend, speichern und regulieren Wärme und verringern die Konzentration von Wohngiften. Wir haben verschiedenste Produkte im Sortiment, z.B. Holzleicht-Lehmsteine / Leicht-Lehmelemente, massive Schallschutz-Lehmsteine, Deckenlehmsteine, Formlehmsteine Lehmsteine für Boden und Wand, Lehmbauplatten und mehr.

Außerdem Lehmputze für innen und außen, Lehmfarbe und Edelputze für die Innengestaltung. Zu den Lehmspezialisten unter unseren Lieferanten gehören AGATON, Casa NATURA und WEM.

Musterwand
Wandheizung
Lehmbauplatte

Die Wandheizung der Firma WEM hat eine 25 mm starke Lehmplatte mit integrierten Heizleitungen als Basis und wird im Trockenbau montiert. Wandheizungen geben die Wärme gleichmäßig als Strahlung ab. Diese Wärme wird wie die Sonnenstrahlung vom menschlichen Körper als besonders wohltuend und behaglich empfunden.

Die Raumluft bleibt weitestgehend verwirbelungsfrei und behält ihren natürlichen Feuchtigkeitsgehalt. Im Gegensatz dazu erwärmen herkömmliche Heizkörper die Luft. Die Luft zirkuliert, dabei werden Partikel wie z.B. Hausstaub und Milben verwirbelt. Die aufsteigende Wärme sorgt für einen warmen Kopf und kalte Füße.

Mit einer Wandheizung kann die Raum(luft)temperatur gesenkt werden, ohne die Behaglichkeit zu beeinflussen. 3°C weniger bei der Raum(luft)temperatur bedeuten rund 18% Heizkostenersparnis!

Die Wandheizungen werden vorzugsweise innen an den Außenwänden angebracht. Bei der Belegung von Innenwänden werden vor allem Behaglichkeitszonen geschaffen. Das heißt, es werden diejenigen Zonen mit Wandheizung versehen, in denen z.B. Sitzgruppen, Essecken, Schreibtische oder Ruhezonen eingerichtet werden.

Der Einbau ist einfach: Die Klimaelemente werden auf flächige Untergründe wie z.B. massive Holzwände, Holzverschalungen und Plattenwerkstoffe oder auf Ständerkonstruktionen aufgeschraubt. Die nicht mit Wandheizungsplatten belegten Flächen werden mit WEM Lehmbauplatten, die keine Rohre enthalten, ausgeglichen. Dann wird die Fläche komplett mit dem WEM Lehm-Oberputz abgespachtelt und dabei mit Glasfaser-Gewebe armiert. Die Wandoberfläche wird zum Schluss nach Wunsch mit einem Farbanstrich oder z.B. einem farbigen Dekorputz ausgestaltet.

Mit dem WEM Klimaelement lässt sich eine Wandheizung schnell und bequem im Trockenbau errichten. Im Vergleich zu Systemen die verputzt werden, wird nur sehr wenig Wasser in den Baukörper eingebracht. Lange Trocknungszeiten entfallen.

Den Prospekt können Sie sich hier herunterladen.