Flächendeckende Wärme

Wer einmal den Effekt einer Fußboden- oder Wandheizung erlebt hat, will nicht mehr anders heizen. Die Strahlungswärme sorgt eine besondere Behaglichkeit und ein deutlich verbessertes Raumklima. Wir bieten verschiedene Flächenheizsysteme an und beraten Sie gerne bei der Wahl der für Sie idealen Technik.

Eine Fußbodenheizung in Kombination mit Massivholzböden ist mit Standardlösungen in der Regel nicht möglich. Das System der Firma Lithotherm bietet eine überzeugende Alternative. Es ist innerhalb kurzer Zeit installiert, die Massivholzdielen können darauf verlegt und verschraubt werden.

Das Lithotherm-System ist ein Niedrigenergie-Heizsystem mit kurzer Reaktionszeit. Direkt unter dem Bodenbelag verlaufende Heizrohre gewährleisten eine unmittelbare Abgabe von Strahlungswärme an den zu beheizenden Raum. So wird demzufolge zuerst der Raum und dann erst, bei längerem Heizbetrieb, auch der Speicher (Lithotherm-Formplatten aus Ton/Ziegelsplitt) aufgeheizt. Dieser Umstand bewirkt eine um ca. 65% frühere Wirksamkeit der Heizleistung und eine um ca. 40% höhere Leistungsabgabe in den ersten zwei entscheidenden Stunden. In Übergangsperioden ist das System besonders heizkostensparend.

Das Herzstück des Systems sind die Formplatten, die mit ihrer geringen Bauhöhe von 45 mm und ihrer soliden Größe ein idealer Trockenestrich sind. Durch den Verzicht auf einen Nassestrich und die dadurch entfallende lange Trocknungsphase kann die Bauzeit um ca. 6 Wochen verkürzt werden

Die unmittelbar unter dem Bodenbelag verlaufenden Heizrohre benötigen eine nur sehr geringe Vorlauftemperatur. Dieser Umstand macht das Lithotherm-System zu einer hervorragenden Kombination mit Brennwertgeräten, Solaranlagen und Wärmepumpen.

Die Kompakt-Fußbodenheizung VarioKomp der Firma Variotherm ist nicht nur für den Trockenbau geeignet, sie ist auch ideal für die Altbau-Sanierung. Mit gerade einmal 2 cm Aufbauhöhe und ihrem geringen Gewicht lässt sie sich in praktisch jeden Raum integrieren und ist trotz ihrer schlanken Form eine leistungsstarke Fußbodenheizung.

Bei einer Wandheizung kann ebenfalls auf den Nassestrich verzichtet werden und ein komplett trockener Fußbodenaufbau ist möglich – mitsamt der vollen Flexibilität und Auswahl an Holzarten und Massivholzdielen.

Die Wandheizung der Firma WEM hat Lehmplatten mit integrierten Heizleitungen als Basis und wird nach der Montage mit Lehm-Oberputz abgespachtelt. Im Vergleich zu Systemen die verputzt werden, wird so nur sehr wenig Wasser in den Baukörper eingebracht, lange Trocknungszeiten entfallen.

Diese Kombination aus Echtholzboden, Wandheizung und Lehm ist aus unserer Sicht unschlagbar, gerade in Sachen Raumklima!

Die Wandheizung gibt ihre Wärme gleichmäßig als Strahlung ab. Diese Wärme wird ähnlich wie die Sonnenstrahlung vom menschlichen Körper als besonders wohltuend und behaglich empfunden. Die Raumluft bleibt weitestgehend verwirbelungsfrei und behält ihren natürlichen Feuchtigkeitsgehalt. Im Gegensatz dazu zirkuliert bei herkömmlichen Heizkörpern die Luft, welche dann Partikel wie z.B. Hausstaub und Milben verwirbelt und für einen warmen Kopf und kalte Füße verantwortlich ist.

So kann mit einer Wandheizung die Raum(luft)temperatur gesenkt werden, ohne die Behaglichkeit zu beeinflussen. 3°C weniger bei der Raum(luft)temperatur bedeuten rund 18% Heizkostenersparnis!

Die Wandheizungen werden vorzugsweise innen an den Außenwänden angebracht. Bei der Belegung von Innenwänden werden vor allem Behaglichkeitszonen geschaffen. Das heißt, es werden diejenigen Zonen mit Wandheizung versehen, in denen z.B. Sitzgruppen, Essecken, Schreibtische oder Ruhezonen eingerichtet werden.

Wir sind Ihr Allgäuer Lehmbauzentrum und beraten Sie gerne ausführlich zu diesem spannenden Thema. Wir planen Bedarf und Aufbau Ihrer Wandheizung und übernehmen mit unseren erfahrenen Partnerbetrieben auch gerne den Einbau.